Flirt- und Erotiktipps rund um die Festtage

Sogar das Polit-Magazin Focus veröffentlicht sieben Flirt-Tipps, einen echten „Après-Ski-Knigge“, und bestätigt damit, dass auch der Winter und die Zeit um Weihnachten für einen heißen Flirt ideal ist …

Tatsächlich lässt sich`s auf den Pisten, aber auch danach, beim zünftigen Hütten-Gaudi, ganz prima anbandeln und
kann der Winter-Urlaub auch mit einem erotischen Tête-à-Tête verknüpft sein:

Urlaube laden generell zum Flirten geradezu ein!

[ad name=“300x250Lustagenten-links“]Das gilt auch und gerade, aber nicht ausschließlich, für den Ski- und Winterurlab, wie nun das Online Reiseportal weg.de enthüllt hat.

Hier ergab nämlich eine Umfrage unter rund 1.000 Internet-Nutzern, dass eine Urlaubsreise auch gerne mal für erotische Eskapaden genutzt wird. Wobei, neben dem eigenen Partner, dann auch mal ein Animateur oder die flotte Flugbegleiterin im wild zerwühlten Bett landet:

Denn immerhin knapp zwölf Prozent der Umfrageteilnehmer wagen einen erotischen Flirt mit dem Hotelpersonal, erklärt weg.de und weiß, dass auch Barpersonal (nämlich acht Prozent) und Piloten (ja, ja, die sinnliche Uniform) hoch im Kurs stehen: „Knapp 15 Prozent lassen sich dann mit einer lokalen Zufallsbekanntschaft auf erotische Eskapaden ein, und knapp ein Viertel hatte schon mal Sex mit anderen Urlaubern!“

Kein Problem, wenn verhütet wird und wenn es allen Beteiligten dabei so richtig gut geht.

Flirtfalle Weihnachtsfeier:

Vorsichtiger sollte man(n) – bzw. Frau -, dagegen sein, wenn nun der Chef zur Weihnachtsfeier einlädt. Zwar würde auch hier gerne jeder zweite Single mit seien Kollegen knutschen. Das jedoch könnte, wenn nach der Feier der Kater kommt, im ganz normalen Arbeitsalltag rasch zu einem Problem werden.

Gerade Vorgesetzte sollten daher aufpassen, wem sie in der beschwingten Atmosphäre der Feier das Du anbieten, und auch gleichgestellte Arbeitskollegen tun gut daran, allzu große Nähe, gar Intimitäten und Alkoholexzesse zu meiden.
Schließlich kann ein unbedachter One Night Stand auf einer Weihnachtsfeier zu einem echten Karrierekiller mutieren, so dass nackte Haut und erotische Kurzweil besser an anderer Stelle gesucht werden:

Von wegen, „stille und besinnliche Nacht“!

Denn auch rund um die Festtage brummt das Party- und Discoleben, treffen wir hier immer häufiger flirtwillige junge Leute, die, nach der Feier mit der Familie, noch ausgehen.

Berlin.de, das offizielle Hauptstadtportal, hat daher eine Liste mit weihnachtlichen Events und Ausgehtipps zusammengestellt. Die sind natürlich eher seriöser Natur, doch auch den Sauna- und FKK Clubs der Bundeshauptstadt steppt nun der Bär, steigen spezielle Nikolaus- und Silvesterpartys, auf denen Kurzweil und der Anblick nackter Haut nahezu garantiert sind.

Die Zweisamkeit genießen?

Wer schon seinen Traumpartner gefunden hat, kann es sich aber auch unter dem Christbaum bequem machen. Denn hier laden das knisternde Kaminfeuer und der Tannenduft auch zu sinnlichen Stunden ein.

Zumal dann, wenn heiße Dessous, erotisches Spielzeug oder sinnliche Massageöle verschenkt wurden:

Die finden sich nun in zahlreichen Sexshops und Erotikführern und könnten, in der Tat, ein Geschenk sein, das beiden, dem Geber wie auch Beschenkten, große Freude macht. Denn welch` Hochgenuss, wenn die / der Liebste damit von Kopf bis Fuß eingeölt wird!

Eine süße Überraschung:

Apropos, von Kopf bis Fuß: Heute gibt es auch Body Painting Schokolade zu kaufen, mit der der Partner zunächst höchst erotisch bepinselt und danach – Kinder mal kurz weghören -, abgeschleckt wird.

Da werden die erogenen Zonen zu einem echten Hingucker und die nackte Haut des Partners zu einem erotischen Leckerbissen.

Tatsächlich kann gerade die Weihnachts- und Adventszeit megasinnlich sein!